Stadt Northeim gibt Ackerfläche im Husumer Tal an die Klosterkammer ab

Die Stadt Northeim beabsichtigt an der sogen. West-Tangente ein Gewerbegebiet zu erschließen. Die hierfür vorgesehene Fläche befindet sich im Eigentum der Klosterkammer. Diese verlangt gemäß ihren Statuten eine entsprechende Ackerfläche von der Stadt Northeim zum Ausgleich. Seit altersher besitzt die Stadt Northeim im Hammenstedter Husumer Tal entsprechende Flächen, von denen nun ein Teil der Klosterkammer zum Tausch angeboten worden ist.  Eine weitere im Eigentum der Stadt Northeim stehenden Tauschfläche befindet sich im Bereich des südlichen Wieters. Wegen der unterschiedlichen Verkehrswerte der einzelnen Flächen muß die Stadt Northeim zusätzlich noch einen finanziellen Ausgleich von 290.000 Euro zahlen.